Textilgarn, die dritte

Da ich erst Mittwoch den Nachschub für meine Häkelweste bekomme, hab ich die Gelegenheit genutzt, einige halbfertige Teile fertig zu stellen.
Unter anderem diese beiden Stücke aus Textilgarn:

Eine Handtasche und einen Bettvorleger (der leider nicht so glatt wurde, wie erhofft 😕 )

20140330-211154.jpg

20140330-211159.jpg

So hat die Zwangspause wenigstens einen Sinn 😉

Lecker Waffelfrühstück!

Das Wochenende ist die einzige Zeit, wo die ganze Familie gemeinsam am Frühstückstisch sitzt. Da gibts dann oft leckere Sachen, für die sonst keine Zeit bleibt…

Heut waren mal wieder Waffeln an der Reihe.

Ihr braucht dazu:

1 Tasse Dinkelvollkornmehl
1 Tasse feines Maismehl
1-2 EL Vanillezucker
2 EL Haselnüsse, gerieben
2 TL Backpulver
2 Eier
Milch

Die Zutaten werden einfach zu einem Teig zusammengemixt (von der Milch solltet ihr soviel nehmen, dass es ein dickflüssiger Teig wird) und im heißen, gefetteten Wafeleisen gebacken.

Wir essen dazu am liebsten Sirups, Marmeladen und Nutella. Lecker sind sie auch einfach mit Staubzucker oder Honig. Mein persönlicher Favorit ist Ingwersirup 😉

Vor etlichen Jahren hab ich mir ein normales Waffeleisen gekauft. Mittlerweile musste aber auch ein doppeltes zusätzlich angeschafft werden, da unsere Familie ja recht groß geworden ist. Also drei Eisen für 8 Personen klappt ganz gut.

20140329-084659.jpg

20140329-084724.jpg

Gepflegte Lippen sind ein Muss!

Durch Zufall bin ich neulich auf eine Website mit Rezepten für Kosmetikprodukte gestossen. Sowas interessiert mich natürlich sehr, da ich gerne weiß, was in meinen verwendeten Produkten steckt.

Die Zutaten hab ich per amazon bestellt und innerhalb einer Woche erhalten.

Die Anleitung findet ihr hier: http://www.meinekosmetik.de/rezepte/creme.html#lippenpfl

Ich hab allerdings mehr Aromaöl verwendet, da die zwei Tropfen überhaupt nicht zu bemerken waren. Meine Wahl fiel auf Vanille und Orange. Ausserdem hab ich noch einen halben Lippenstift mitgeschmolzen, damit auch ein leichter Farbhauch sichtbar ist.
Die ganze Prozedur hat grade mal ne halbe Stunde gedauert und das Ergebnis hat mich sehr überzeugt. Es hält viel länger auf den Lippen und, da kein Paraffin enthalten ist, gibts auch keinen Gewöhnungseffekt.
Ich finde es auch toll, dass man seine eigenen Geschmacksrichtungen kreieren kann.

Eins steht fest, es gibt nur mehr hausgemachte Lippenpflege 😉

Achja, die Etiketten hat meine Tochter dazu entworfen. Sind ganz normale aus Papier. Die haben wir zum Schluß mit Tixo (war grad nix anderes da) umwickelt zwecks Haltbarkeit. Beim nächsten Mal werd ich da eher ne Buchfolie verwenden.

20140327-180116.jpg

Armband mit (Besen)Sti(e)l :-))

Ich hab ne neue alte Häkeltechnik entdeckt – Broomstick oder Besenstiel. Mich hat das Muster so fasziniert, dass ich es auch gleich probieren musste.
Die erste Anleitung, die ich hatte war ne Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung. Das ging schon mal voll daneben :-/ Aber wozu gibts das www?

Hier wurde ich fündig: http://www.handarbeitsfrau.de/gemeinschaftsprojekte-mode/38049-broomstick-besenstiel/
Die Technik ist super beschrieben und einfach nachzuarbeiten.

Zwar hats bissl gedauert bis ich den Dreh raus hatte, aber dann gings ganz flott dahin. Hab mir als erstes Stück mal ein Armband gehäkelt, da kann net viel schiefgehen 😉

Nachdem das aber so gut geklappt hat, möchte ich mich als nächstes an ne Mütze wagen. Wenns gut geht, gibts hier in Kürze neue Fotos :-))

20140322-183306.jpg

Schmuckaufbewahrung

Heute Morgen hab ich das Posting von Nora (WoodenQuarter) über ihre Schmuckaufbewahrung entdeckt. Und wie versprochen, hier ist meine Variante:

20140321-091711.jpg

20140321-091719.jpg

20140321-091724.jpg

20140321-091730.jpg

Ich hab einen Keilrahmen gekauft und passend zum Badezimmer bemalt und verziert. Anschließend mit Tüll überzogen und in den oberen Holzrand ein paar Haken für Ketten eingeschraubt. Die Ohrringe häng ich einfach in den Tüll, so hab ich auch genug Platz für neue Schmuckstücke 😉

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag! 🙂

Süchtig nach Mützen? Sieht so aus!

Das Mützenhäkeln hat sich bei mir schon fast zur Sucht entwickelt. Gut, dass meine Kids und ich begeisterte Mützenträger sind. So können wir nicht genug davon bekommen 😉

Diesmal hab ich ein neues Muster ausprobiert – bin ganz begeistert 😀 Und die zweite dieser Art ist in Arbeit, da meine Zwergenprinzessin der gleichen Meinung ist…

Die Anleitung hab ich von hier: http://make-handmade.com/2011/07/08/crafts-spring-colorful-hat/
Allerdings musste ich ein bissl abändern, da mein Garn dicker ist. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl ist das aber kein Problem. Einfach immer wieder zwischendurch probieren.

20140320-211313.jpg

20140320-211318.jpg

20140320-211323.jpg

20140321-204637.jpg

Alte Autoreifen? Da kann ich nicht widerstehen ;-)

Das Internet ist schon ein fieses Ding. Es gibt kaum Dinge, die man nicht findet. So kam ich auch auf die Idee, aus nem alten Reifen einen Blumentopf zu machen.
Es war anfangs leichter als gedacht. Mit der Eisensäge hab ich in den oberen Teil ein Zickzack-Muster geschnitten. Aber dann, dann kam der fiese Teil. Wie bekommt man so ein Ding umgestülpt? Mein Mann und ich haben zwei Tage lang alles mögliche versucht, mit Stemm- und Brecheisen, Metallstangen, auf nem Baumstumpf, am Boden, usw. usf….. Ehrlich gesagt, ich weiß bis jetzt nicht, wie wir es dann doch geschafft haben. Wahrscheinlich war der Gummi schon genug ausgeleiert 😉
Auf jeden Fall hab ich die Idee, dasselbe aus zwei anderen Reifen zu machen, mal für die nächste Zeit verworfen 😉
Der Blumentopf wurde dann mit Sprühlack verziert und bepflanzt, und ist jetzt mein liebstes Schmuckstück im Garten 😀

20140318-184146.jpg

20140318-184154.jpg