Frische Brötchen am Samstagmorgen :-D

Gibts was Besseres als frische Brötchen am Morgen – ohne aus dem Haus gehn zu müssen? Nein, zumindest nicht für mich 😉

Ich backe schon lange unser Brot und Gebäck selber. Ok, hin und wieder wird gekauft, weil einfach keine Zeit bleibt, aber nur selten.
Eine Freundin hat mir anfangs Bertinet (http://www.amazon.de/Brot-für-Genießer-53-Variationen/dp/3884727117) empfohlen, wofür ich ihr sehr dankbar bin. Sehr gut verständliche Anleitungen und super Rezepte. Durch dieses Buch bin ich auf den Geschmack von Scones gekommen, mmmmhhhh :-))
Das war für Grund genug, mir auch den zweiten Teil zu kaufen (http://www.amazon.de/gp/product/3884729055/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_3?pf_rd_p=330045087&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3884727117&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=07AYA7TQH1QCWQTV1FS4). Darin wird unter anderem auch das Ansetzen und Führen von Sauerteig erklärt. Die Rezepte in diesem Band brauchen mehr (Ruhe)Zeit, sind also eher nichts für zwischendurch. Aber wie erwartet, sehr empfehlenswert.
Als letzte Lektüre wurde mir von einer anderen Freundin Lutz Geißlers Brotbackbuch (http://www.brotbackbuch.de) bzw. sein Plötzblog (http://www.ploetzblog.de) empfohlen. Ich muss gestehen, ich komme mit den Sauerteiganleitungen von Lutz wesentlich besser zurecht. Seine Rezepte brauchen auch Zeit, aber das zahlt sich sowas von aus 😉 Ein Backwerk besser als das andere. Gerade heute hab ich seine Rustikalen Baguettebrötchen (http://www.ploetzblog.de/2014/03/12/rustikale-baguettebroetchen/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=facebook) aus dem Ofen geholt (die Inspiration für dieses Posting). Sie duften, sind aussen knusprig, innen weich – einfach perfekt für ein leckeres Frühstück 🙂

Einen meiner Favoriten möchte ich euch unbedingt noch ans Herz legen (dann habe ich fertig, versprochen;-) ): Den Bäcker Süpke (http://baeckersuepke.wordpress.com/uber/). Über den plötzblog bin ich zu seinem Blog gekommen und war fasziniert. Meine absoluten Lieblingsrezepte von ihm sind die DDR-Brötchen und das Toastbrot ohne Kampfstoffe (klingt doch super gg).

Na gut, versprochen ist versprochen usw….. Vielleicht hab ich ja den/die eine(n) oder andere(n) auf den Geschmack gebracht, mal selbst was zu backen. Es ist gar nicht so schwer und zahlt sich auf jeden Fall aus!

20140315-091537.jpg

20140315-091644.jpg

20140315-091732.jpg

20140315-091828.jpg

20140315-091853.jpg

20140315-091951.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s