Müssen es immer Duftsäckchen sein?

Ich sage nein! Töchterchen und ich haben heute unsere Lavendelernte gerebelt. Nachdem ich Essenz und Öl angesetzt und Zucker zusammengemischt hatte, war noch immer reichlich übrig.

Da ich ja schon lange vorhatte unsere Kleiderschränke mit Duftsäckchen auszustatten, war nun der Moment gekommen. Aber wo bekomm ich auf die Schnelle Säckchen her? Stoffreste wären genug da, allein die Lust auf Nähen fehlte :-/

Zum Glück heb ich ausgemusterte Kleidungsstücke immer einige Zeit auf, bevor sie endgültig entsorgt werden. In dem Sack wurde ich dann auch fündig. Zwei T-Shirts und eine Leggings wurden zweckentfremdet….

20140730-154927-56967717.jpg

Einfach einen Ärmel, ein Hosenbein am Ende abbinden

20140730-155028-57028642.jpg

20140730-155029-57029232.jpg

Dann in der gewünschten Länge abschneiden

20140730-155105-57065860.jpg

Füllen

20140730-155126-57086124.jpg

Und zubinden – voilà, fertig sind die Duftzuckerl 😀

20140730-155156-57116187.jpg

Geht ruckzuck und macht Spaß. Und die ganze Küche duftet 😉

20140730-155256-57176151.jpg

Advertisements

Ein neuer Mitbewohner :-)

Gestern Abend war es endlich so weit, Tochter Nr. 4 konnte ihren neuen Zimmergenossen in die Arme schließen. Sie hat lange mehr oder weniger geduldig auf ihn gewartet, dafür war die Freude jetzt umso größer….

Voilà, das ist Foxie:

20140719-125412-46452376.jpg

20140719-125412-46452981.jpg

Die Anleitung hab ich von hier

Irgendwie bin ich mit den Angaben nicht ganz klar gekommen. Mal waren es mehr, mal weniger Maschen. Also hab ich einfach ein wenig improvisiert und dann hat es gepasst.

Nun kommt das Häkelkleid fürs Kigakind dran. Bin gespannt, wie das aussehen wird. Bis jetzt habe ich den Kragen, bei dem es schon sehr schwierig war, etwas nach meinen Vorstellungen zu finden :-/

Ich werde euch am Laufenden halten und wünsche euch ein schönes Wochenende 😉

Upcycling mal wieder

Tochter Nr. 2 hatte gestern ihre erste Therapieeinheit nach der OP. Unter anderem beinhaltet diese auch eine Übung mit Ball. Auf der Suche nach einem in der richtigen Größe, fiel mir ein kleiner (sehr alter) Fußball in die Hände, der genau passt. Leider sieht man ihm sein Alter an :-/

Tja, einen Abend und ein paar verbrauchte Wollreste später ist die „Verjüngungskur“ erfolgt und er sieht aus wie neu 🙂

20140715-073252-27172910.jpg

20140715-073253-27173191.jpg

20140715-073253-27173639.jpg

Bald ist wieder Kiga-Zeit!

Für Töchterchen Nr. 5 beginnt im September ein neuer Lebensabschnitt – sie geht in den Kindergarten. Die Kleine freut sich schon so sehr darauf und ich möchte, dass es ein ganz besonderer Tag für sie wird.

Lange haben wir nach DER Tasche gesucht, aber nichts wirklich Besonderes gefunden. Also hab ich nach Anleitungen und Anregungen gesucht und schließlich einen kleinen Rucksack gehäkelt. In ihren Lieblingsfarben und natürlich mit Hello Kitty 🙂

Ich habe keine genaue Anleitung gefunden, nach der ich gearbeitet habe. Einfach einen Kreis in der gewünschten Größe gehäkelt und dann ohne Zunahmen „hochgezogen“. Im Nachhinein denk ich mir, es wäre ein Oval besser gewesen, aber Ribbeln ist nicht mein Ding 😉
Kurz vor der Abschlussrunde hab ich kleine Luftmaschenbögen als Löcher für die Kordel eingearbeitet. Die Kordel hab ich aus zwei Strängen mit den Fingern, die Klappe und die kleine Tasche auf der Vorderseite ebenso wie die Träger mit festen Maschen gehäkelt und dann angenäht.

20140715-071825-26305707.jpg

20140715-071826-26306153.jpg

20140715-071826-26306553.jpg

Als nächstes steht die Kleiderfrage an, vielleicht ein Häkelkleid oder ne Jeans mit coolem Top vielleicht? Naja, eineinhalb Monate haben wir ja noch Zeit 😉

Ein Geschenk fürs Baby

Heute war ich auf der Suche nach einem Geschenk für das Baby einer Freundin. Es sollte nichts Großes, aber etwas persönliches sein.

Nach längerem Stöbern fand ich eine Anleitung für Babyrasseln. Perfekt! 🙂

Die Anleitung fand ich hier

Und so sieht mein Werk aus:

20140711-210358-75838529.jpg

Und es wurde für gut befunden ☺️

Wie kaschiert man Narben?

Tochter Nr. 2 wurde Ende Mai an der Hand operiert. Nun kam endlich der Gips ab und die Bor-Drähte raus. Das Ganze ging natürlich nicht ohne Narben aus, eine lange an der Oberseite, zwei kleinere an der Unterseite des Handgelenks/Arms. Sieht klarerweise nicht so toll aus 😕 Was tun?

Ganz einfach ein schickes Rechteck in der passenden Größe und mit Daumenloch häkeln und wie ne Korsage schnüren.
Erst wollte ich ja richtige Stulpen häkeln, aber zum Glück haben wir rechtzeitig festgestellt, dass das beim Anziehen zu schmerzhaft wäre, also wurde geribbelt und neu begonnen. Gut wars, denn statt dem Gips kam ne Schiene drauf. Stulpe hätte nie gepasst.
Da die Schiene auch nicht gerade das schönste Accessoire ist, kann sie nun durch den „Handschuh“ ganz gut versteckt werden.

Vorher:

20140710-145905-53945666.jpg

Nachher:

20140710-145928-53968225.jpg

Schönen Tag noch!

😎

Sohnemanns Kuschelbagger

Endlich ist er fertig, der kleine grüne Kuschelbagger. Das war mal wieder eine von diesen „Das muss ich unbedingt haben“-Entdeckungen.

20140703-225713-82633779.jpg

Eigentlich eine ganz einfache Sache zum Häkeln, aber ich hatte einfach zu wenig Zeit in den letzten Tagen. Bin schon gespannt, was der kleine Mann morgen sagt, wenn er das Ding sieht 😀

Die Anleitung hab ich übrigens von hier

20140703-225957-82797938.jpg

20140703-225958-82798512.jpg

20140703-225959-82799102.jpg

Einen schönen Abend wünsch ich euch noch!

Guten Morgen!

Die Überraschung ist gelungen 😋

20140704-080347-29027730.jpg